INTERNER FEHLER BEIM LAUNCHER

Folgen

 

Tritt bei Euch ein Problem auf, bei dem Euch der Launcher beim Start des Spiels einen „Internen Fehler“ meldet, besucht bitte lotro.com, ddo.com oder die HdRO-/DDO-Foren, um zu prüfen, ob Ihr versucht, Euch während einer geplanten Downtime anzumelden.

Tritt der Fehler auch dann auf, wenn die Server nicht wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet sind, und/oder zeigen die zugehörigen Webseiten (www.ddo.com, forums.ddo.com etc.) dauerhaft „Abgeschaltet wegen Wartungsarbeiten“ an (oder sind die Seiten nicht erreichbar), habt Ihr möglicherweise früher eine „Hosts-Datei“-Zwischenlösung erstellt, die diesen Fehler verursacht.

Um dies zu überprüfen und den Fehler zu beheben, geht wie folgt vor:

Startet zunächst als Administrator den Editor, indem Ihr auf die Windows-Start-Schaltfläche klickt, unter Alle Programme > Zubehör den „Editor“ ausfindig macht, mit der rechten Maustaste daraufklickt und „Als Administrator starten“ aus dem Menü auswählt*. 

   Windows 8/10: Nach rechts wischen (unter Win 10 auf „Start“ klicken), dann in das Suchfeld klicken und „Editor“ eingeben (ohne Anführungszeichen). In der Ergebnisliste sollte nun der Editor zu sehen sein. Klickt mit der rechten Maustaste darauf und wählt „Als Administrator starten“.  

Ist der Editor gestartet, nutzt den Menüpunkt Datei > Öffnen, um im Verzeichnis C:\Windows\System32\Drivers\etc zu suchen, indem Ihr zunächst auf das „Computer“-Symbol links klickt, dann einen Doppelklick auf das Laufwerk „C:\“ macht (es könnte als „Lokales Laufwerk C:“ angezeigt werden) und dann die Verzeichnisse „Windows“ > „System32“ > „Drivers“ > „ETC“ aufruft.   (Das letzte Verzeichnis hat den Namen „etc“.) 

Ändert im „Öffnen“-Dialogfenster unten rechts die Dateityp-Option von „Textdokumente (*.txt)“ zu „Alle Dateien (*.*)“.  Die Hosts-Datei sollte nun zu sehen sein; wählt sie an und klickt dann auf „Öffnen“.

Ist die Datei offen, sucht nach sämtlichen Einträgen, die auf eine ddo.com-Seite verweisen.  In der Datei könnten diese oder ähnliche Einträge vorkommen:

74.201.102.11  http://patch.ddo.com
74.201.102.11  http://patch-lm.ddo.com
74.201.102.13  http://gls.ddo.com
74.201.102.13  http://gls-auth.ddo.com
74.201.102.13  http://gls-lm.ddo.com
74.201.102.13  http://gls-auth-lm.ddo.com
74.201.102.42  http://forums.ddo.com
74.201.103.43  http://www.ddo.com   

Sollten diese Einträge auftauchen, passt sie an, indem Ihr an den Anfang der Zeile ein Raute-Zeichen (#) setzt (aber nur bei den Zeilen, in denen ddo.com-Seiten vorkommen!), damit sie wie folgt aussehen:

# 74.201.102.11  http://patch.ddo.com   
# 74.201.102.11  http://patch-lm.ddo.com   
# 74.201.102.13  http://gls.ddo.com
# 74.201.102.13  http://gls-auth.ddo.com   
# 74.201.102.13  http://gls-lm.ddo.com
# 74.201.102.13  http://gls-auth-lm.ddo.com 
# 74.201.102.42  http://forums.ddo.com  
# 74.201.103.43  http://www.ddo.com   

Habt Ihr diese Änderungen vorgenommen, klickt im Editor auf Datei > Speichern (erhaltet Ihr die Meldung, dass Euch der Zugriff verweigert wurde, habt Ihr den Editor möglicherweise nicht als Administrator gestartet). Habt Ihr die Datei gespeichert, beendet den Editor und führt mit den folgenden Schritten einen „flushdns“ durch, bevor Ihr den Computer neu startet:

Klickt wieder auf Start > Alle Programme > Zubehör, aber klickt dieses Mal mit der rechten Maustaste auf „Eingabeaufforderung“ und wählt erneut „Als Administrator starten“.*


*  Windows 8 /10: Haltet die Windows-Taste gedrückt, drückt X und wählt „Eingabeaufforderung (Administrator)“ aus dem dann erscheinenden Menü.

Hat sich das Fenster der Eingabeaufforderung geöffnet, gebt „ipconfig /flushdns“ ein (ohne Anführungszeichen) und drückt die Eingabetaste.  Es sollte die Nachricht „DNS-Cache wurde erfolgreich geleert“ erscheinen.  Startet danach den Computer neu und ruft testweise www.ddo.com auf.

Tritt das Problem beim Laden von ddo.com-Seiten weiterhin auf, wendet Euch bitte an unseren technischen Kundendienst.

 

War dieser Beitrag hilfreich? 2 von 45 fanden dies hilfreich
Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.